Kreisdelegiertenversammlung am 18.08.2021

Die 20. Kreisdelegiertenversammlung des Kreisschützenbundes Iserlohn e.V. wird am 18.08.2021 vom Bürger- und Schützenverein Hüingsen e.V. ausgerichtet.

Die Versammlung wird unter Einhaltung der zu dem Zeitpunkt aktuellen Voraussetzungen der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 des Landes NRW (Coronaschutzverordnung) durchgeführt. Die Vereine dürfen maximal mit der Zahl der Delegierten an der Versammlung teilnehmen.

Hier findet sich die ausführliche Informationen:

Besprechung des Kreisvorstandes mit den Mitgliedsvereinen und -bruderschaften

Am 23.06.2021 fand eine weitere Besprechung des Kreisvorstandes mit Vertretern der Mitgliedsvereine und -bruderschaften statt. Insgesamt nahmen 24 Personen an der Besprechung teil. Neben einem Austausch zur aktuellen Lage in der COVID-19-Pandemie wurde auch über einige Termine gesprochen.

So wird weiterhin für den 18.08.2021 eine Kreisdelegiertenversammlung in Präsenz in Menden-Hüingsen geplant. Hieran können allerdings nur die Delegierten der Mitgliedsvereine und -bruderschaften teilnehmen und die drei G’s sind zu beachten. Ferner plant der Sauerländer Schützenbund am 04.09.2021 seine Bundesdelegiertenversammlung in Körbecke durchzuführen.

Jugenbetreuerrunde am 16.03.2021

Am 16.03.2021 fanden sich die Jugenbetreuerinnen und Jugenbetreuer der Mitgliedsvereine und -bruderschaften zu einem Online-Meeting zusammen. Dabei berichtete jeder, wie in den einzelnen Vereinen die Kommunikation mit den Jugendlichen, auch während der derzeitigen COVID-19-Pandemie, sichergestellt wird. Aufgrund der Pandemie sind in den Vereinen alle Veranstaltungen im letzten Jahr ausgefallen und auch die kommenden Veranstaltungen in diesem Jahr werden aktuell nach und nach abgesagt. In einzelnen Vereinen berichten die Jugendbetreuer von internen Treffen, bei denen die aktuellen Corona-Maßnahmen eingehalten werden.

Generell sprechen sich die Jugendbetreuer für weitere virtuelle Online-Verantstaltungen aus, um den Austausch weiterhin zu gewährleisten. Dabei wurden auch Möglichkeiten für Online-Wettbewerbe für einen Jungschützentag angesprochen.

Besprechung des Kreisvorstandes mit den Mitgliedsvereinen und -bruderschaften

Da aufgrund der derzeitigen COVID-19-Pandemie die Kreisdelegiertenversammlung nicht durchgeführt werden konnte, fand am 13.03.2021 eine Besprechung des Kreisvorstandes mit Vertretern der Mitgliedsvereine und -bruderschaften online über eine Videotelefonie-Software statt. Die wichtigsten Ergebnisse hieraus sind:

  • Verlegung des Kreisschützenfestes auf den 10. und 11.09.2022 beim BSV Halingen.
  • Die Kreisdelegiertenversammlung soll in abgespeckter Form am 18.08.2021 um 19.00 Uhr beim BuSV Hüingsen durchgeführt werden.

Jahresabschlussbesprechung am 08.11.2019

Die Jahresabschlussbesprechung der Vorsitzenden und Obristen fand am 08.11.2019 statt. Ausrichter war der BuSV Hüingsen.

Hierbei stand insbesondere der Rückblick auf die Schüzenfestsaison 2019 an. Zum Abschluss der Schützenfestsaison standen dabei zwei besondere Veranstaltungen an. So richtete der BuSV Hüingsen aus Anlass seines 100-jährigen Bestehens am 31.08. und 01.09.2019 das 26. Kreisschützenfest des KSB Iserlohn aus. Die Schützenfestsaison endete dann mit dem Bundesschützenfest des SSB vom 13. bis 15.09.2019 in Medebach.

In der Kreisdelegiertenversammlung 2020 stehen vom Kreisvorstand zur Wahl:

  • stellv. Kreisoberst (für 3 Jahre)

Hier schlägt der Kreisvorstand die Wiederwahl von Manfred Skowronski vor.

  • Kreiskassierer (für 3 Jahre)

Hier schlägt der Kreisvorstand die Wiederwahl von Helmut Figge vor.

  • stellv. Kreisschießmeister (für 3 Jahre)

Hier schlägt der Kreisvorstand die Wiederwahl von Ludger Heckmann vor.

  • Kreisgeschäftsführer (für 1 Jahr)

Hier wurde der kommissarische Kreisgeschäftsführer Peter Hölzer zur Wahl vorgeschlagen. Sofern die Wahl in der Kreisdelegiertenversammlung am 14.03.2020 in Hüingsen bestätigt würde, müsste das Amt des stellv. Kreisgeschäftsführers neu besetzt werden. Der BSV Lendringsen 1857 hatte schriftlich seinen Schützenbruder Uwe Neuhaus für eine Mitarbeit im Kreisvorstand vorgeschlagen. Uwe Neuhaus könnte sich auch das Amt des stellv. Kreisgeschäftsführers vorstellen und stellte sich der Versammlung kurz vor.